(lat.) Stärkung. Sie wird im Normalfall vom (Weih-) Bischof gespendet. Durch die Salbung der Stirn mit Chrisam in Kreuzesform und durch die Worte „(Name des Firmlings), sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“ wird die in der Taufe begonnene Aufnahme in die Kirche vollendet. Der Firmling bestätigt in eigener Verantwortung seinen Glauben und seine Zugehörigkeit zur Kirche.

Die Vorbereitungszeit auf die hl. Firmung beginnt in unserer Gemeinde jedes Jahr im April und endet mit dem feierlichen Gottesdienst im September.

© 2013 St. Altfrid Gifhorn / Meine

Nachrichten

  • 72 Stunden Aktion erfolgreich abgeschlossen 27.05.2019 12:46

    14 Jugendliche und ihr Leitungsteam haben sich am vergangenen Wochenende an der 72 Stunden Aktion...

    Weiterlesen...