Durch das gegenseitige Anstecken des Eherings und die Worte „Ich nehme dich an als meine Frau/meinen Mann“, bestätigt und gesegnet durch Diakon oder Priester, empfangen die Brautleute das Ehesakrament. Die unauflösliche Ehe ist ein Abbild des unauflöslichen Bundes zwischen Christus und seiner Kirche. Der sakramentale Bund der Eheleute (die Ehe) endet mit dem Tod eines der Partner.

Weitere Informationen zur Trauung bekommen Sie auch auf der Seite des Bistums Hildesheim.

© 2013 St. Altfrid Gifhorn / Meine

Nachrichten

  • Kultusminister Grant Hendrik Tonne besucht Abrahams Kinder 23.10.2019 11:56

     Hoher Besuch in der KiTa „Abrahams Kinder“ in Gifhorn: Der Niedersächsische Kultusminister Grant...

    Weiterlesen...

  • Auftakt für 23 neue Mitarbeiterinnen in den katholischen Kindertagesstätten und Familienzentren 23.10.2019 11:47

    Im Dekanat Wolfsburg-Helmstedt-Gifhorn sind in den katholischen Kindertagesstätten und...

    Weiterlesen...

  • Verschiedene Veranstaltungen im Dekanat 23.10.2019 11:40

    FESTIVAL GRENZENLOS - am 30. Jahrestag der innerdeutschen Grenzöffnungin der Gedenkstätte...

    Weiterlesen...

  • Das weibliche Gesicht von Kirche 23.10.2019 11:35

    Ausstellung in St. Michael, Wolfsburg-Vorsfelde

    Weiterlesen...