Der Hof, die Tafel und die Kirche: Spendenaktion geht weiter

Seit nunmehr fünf Wochen beliefert der heilpädagogische Hof in Isenbüttel die Gifhorner Tafel. Initiiert wurde diese Aktion durch die St. Altfridgemeinde. „Es sind sehr viele Spenden eingegangen (über 5.000,-€), so dass wir diese Aktion über nun mehr als einen Monat durchführen konnten, wofür wir den Spendenden sehr dankbar sind“, so Martin Wrasmann, Pastoralreferent. Die Ausgangslage jedoch hat sich nicht geändert. „Wir können leider immer noch nicht auf die Wochenmärkte fahren, durch die Zusammenarbeit mit der Tafel ist uns ein wichtiger Ort dazu gekommen, den wir mit unseren Waren (Gemüse, Obst, Wurst, Käse) beliefern können“, so Roland Bursian, Vorstand des Hofes. Und Edeltraud Sack von der Gifhorner Tafel ist begeistert: „Wir sind nach wie vor froh über alle Lebensmittel, die wir verteilen können, vor allem, wenn sie auch noch aus der Region kommen und aus ökologischem Anbau“. Deshalb hat die Kirchengemeinde mit dem Hof und der Tafel entschieden, die Kooperation fortzusetzen und weiter in der Bevölkerung um Unterstützung zu bitten. Wer sich mit Geldspenden beteiligen möchte, kann dies gern tun unter der Kontonummer:

St. Altfrid, Gifhorn, IBAN DE47 2695 1311 0037 0014 43, Stichwort: Corona-der Hof

Impressum

Katholische Pfarrei
St. Altfrid Gifhorn / Meine 

Pommernring 2 
38518 Gifhorn
Tel: 05371/12864 
Fax: 05371/57765 
pfarrei@altfrid-gifhorn.de

Kontonummer

IBAN: DE49 2695 1311 0037 0013 10