Richtfest am Eyßelhof für die KiTa Abrahams Kinder

Vor dreieinhalb Jahren wurde sie gegründet: die KiTa „Abrahams Kinder“ – ein interreligiöses Gemeinschaftsprojekt von christlichen und muslimischen Gemeinden in Gifhorn. Vor knapp zwei Jahren hat die Planung begonnen, nachdem ein Investor sein Elternhaus mit großem Park für den Bau einer KiTa zur Verfügung gestellt hat. Jetzt war das Richtfest und noch in diesem Jahr soll der Einzug sein: mehr als 1000 qm² Nutzfläche werden zukünftig 105 Kinder zur Verfügung stehen. Harald Niemöller, der investor, begründete sein Engagement mit der Überzeugung, dass das interreligiöse Konzept auch einen Baustein dazu beitragen kann, dass religiös motivierte Kriege auf der Welt keinen Platz mehr haben. Martin Wrasmann, Vorsitzender des Komitees Abrahams Kinder und der örtlichen Caritas ergänzte dazu: „Unsere KiTa ist ein ausdrückliches Zeichen dafür, dass der Islam und die Muslim*innen Teil unserer Zivilgesellschaft sind. Die Kita ist ein Ort, wo Kinder Offenheit, Toleranz und Respekt lernen, und erfahren, dass unsere Religionen auf einer Friedensbotschaft gründen, was gerade im Blick auf den Krieg in der Ukraine besonders wichtig ist.“

Träger der KiTa Abrahams Kinder am Eyßelhof ist der Gifhorner Caritasverband. Vorstand Michael Gruber war die große Freude über den Stand der Baumaßnahmen förmlich anzusehen: „Es macht mich stolz, dass ich als Caritasvorstand gleich zu Beginn meiner Tätigkeit solch ein besonderes Projekt mitgestalten konnte. Unter den Gästen waren neben den Vertretern der Caritas und der Religionsgemeinschaften Bürgermeister Matthias Nerlich und 1. Stadträtin Kerstin Meyer, die seinerzeit die Idee hatte, die interreligiöse KiTa in diesem Gebäude unterzubringen. Nerlich: „Es war eine tolle Gemeinschaftsleitung zwischen der Stadtverwaltung, dem Träger und dem Investor und Architekten.

Das Richtfest wurde umrahmt von einem interreligiösen Gebet und dem hebräischen Gesang: Hevenu Shalom Alechem – wir wollen Frieden für alle.

Martin Wrasmann

Impressum

Katholische Pfarrei
St. Altfrid Gifhorn / Meine 

Pommernring 2 
38518 Gifhorn
Tel: 05371/12864 
Fax: 05371/57765 
pfarrei@altfrid-gifhorn.de

Kontonummer

IBAN: DE49 2695 1311 0037 0013 10