Träume nicht dein Leben, sondern lebe deine Träume!“ –  Tage ethischer Orientierung am Sibylla-Merian-Gymnasium Meinersen(TeOs)

Für den 10. Jahrgang des Sibylla-Merian-Gymnasiums Meinersen fanden dieses Jahr im Januar die Tage ethischer Orientierung (TeOs) statt. Die SchülerInnen wählten im November aus einer Auswahl an Themen ihr Motto: „Träume nicht dein Leben, sondern lebe deine Träume!“. Da ein weiterer Themenvorschlag, in dem es um den Umgang mit Schicksalsschlägen und Scheitern geht, auch sehr viele Punkte bekommen hat, wurde dies auch in der inhaltlichen Planung berücksichtigt. Inhaltliche Planung, Vorbereitung der jungen Referentinnen und Referenten sowie Organisation übernahmen Diakonin Michaela Herrmann und pastorale Mitarbeiterin Christine Cordes. Das Konzept in Nicht-Corona-Zeiten sieht vor für 3 Tage in einer externen Bildungsstätte zu übernachten. Dies war leider dieses Jahr nicht möglich. Aber mit den Hygienebestimmungen der Schule, täglichen Testungen, Tragen von FFP2-Masken sowie regelmäßigem Lüften konnten die TeOs in abgewandelter Form aufgeteilt in 2 Blöcke ohne Übernachtung im Gemeindehaus der ev. St. Petri-Gemeinde in Müden/Aller sowie in der Schule stattfinden. In Kleingruppen wurden mit kommunikativen und kreativen Methoden beispielsweise den Fragen nachgegangen wie “Welche Ziele verfolge ich?”, „Was sind meine Stärken?“ und „Wie gehe ich mit Gegenwind um?“. Die Kleingruppen wurden von (ehemaligen) SchülerInnen geleitet.

Erstmals fand dieses Jahr ein Interview mit einer Person statt, die sicherlich in ihrem Leben bereits auf Gegenwind gestoßen ist, aber immer die eigenen Ziele und Werte im Blick hatte: Martin Wrasmann (Pastoralreferent i.R.). Am letzten Tag konnten die SchülerInnen Martin Wrasmann viele Fragen zu seinem Leben stellen und erfahren, wie er schwierigen Situationen begegnet ist.

Das Feedback der SchülerInnen war durchweg positiv. SchülerInnen und auch Eltern zeigten sich dankbar und sagten im Hinblick auf die zurückliegenden Monate, dass die Gemeinschaftserfahrung unter den Jugendlichen sehr viel Kraft gab und viele der SchülerInnen noch lange davon zehren werden! Vielen Dank an alle Mitwirkenden: ehrenamtliche Referentinnen und Referenten, Ellen Klosterberg und weiteren engagierten Lehrkräften, an die ev. St. Petri-Gemeinde und Martin Wrasmann!

Christine Cordes, past. Mitarbeiterin

Impressum

Katholische Pfarrei
St. Altfrid Gifhorn / Meine 

Pommernring 2 
38518 Gifhorn
Tel: 05371/12864 
Fax: 05371/57765 
pfarrei@altfrid-gifhorn.de

Kontonummer

IBAN: DE49 2695 1311 0037 0013 10