Wort zum Sonntag, 31.07.2022

Liebe Schwestern und Brüder,


wir leben in einer Welt voller Veränderungen und Unsicherheiten. Da kommt die Frage auf: Was hat Bestand?
Im Sonntagsevangelium hören wir in einem Gleichnis von einem Bauern, der mit großem Einsatz Reichtum anhäufen will, um dann ein möglichst sorgenfreies Leben führen zu können.
Unser Herr macht deutlich, dass dies nicht in Gottes Sinn ist. Die Welt des reichen Bauern besteht einzig aus den Sachen, die er hat. Doch alle Dinge sind vergänglich: „Windhauch, Windhauch, das ist alles Windhauch.“ So sagt es der Prophet Kohelet in der ersten Lesung.
Erinnern wir uns immer wieder daran, dass „die Welt Dein Schiff und nicht Dein Zuhause ist“ (Hl. Thérèse von Lisieux). Und am Ende hat vor Gott nur Bestand, was wir an Liebe weitergegeben haben.
Bleiben Sie behütet.


Ihr Kaplan  Björn Schulze

Impressum

Katholische Pfarrei
St. Altfrid Gifhorn / Meine 

Pommernring 2 
38518 Gifhorn
Tel: 05371/12864 
Fax: 05371/57765 
pfarrei@altfrid-gifhorn.de

Kontonummer

IBAN: DE49 2695 1311 0037 0013 10